Nutzungsbedingungen für KlientInnen

§ 1 Einleitung und Geltungsbereich

(1) Bei der Nutzung von enlivio handelt es sich um das Web-Portal http://app.enlivio.com, sowie die dazugehörige mobile Applikation “enlivio” für die Betriebssysteme iOS und Android (im Folgenden “App” genannt).

(2) Anbieter von enlivio ist die room4 Softwareentwicklung GmbH (im Folgenden “Anbieter” genannt) mit Sitz in der Henneberggasse 2-6, Top 2.13, 1030 Wien, Österreich E-Mail: info@enlivio.com Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ATU76580335. Der Anbieter wird von den beiden Geschäftsführern Stefan Schauer-Burkart und Oliver Alf vertreten.

(3) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Rechtsgeschäfte zwischen dem Anbieter als Betreiber von enlivio und registrierten Klienten (im Folgenden auch “Klient” oder “Nutzer” genannt). KlientInnen können Kundinnen in der präventiven Betreuung sowie PatientInnen sein.

(4) Das Angebot von enlivio richtet sich ausschließlich an Klienten aus Österreich.

§ 2 Leistungsumfang

(1) Der Anbieter stellt registrierten Nutzern einen Account bei enlivio zu Verfügung. Die Erstellung und Freischaltung des Accounts für den Nutzer wird durch das medizinische Fachpersonal (im Folgenden “Therapeut” genannt) getroffen gemäß § 4, dazu gehören Berufe der gehobenen medizinisch-technischen Dienste (MTD) (wie zum Beispiel Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten) und Ärzte bzw. Ärztinnen.

(2) Durch die Nutzung von enlivio erhalten Klienten Zugang zur App. Über die App können unterschiedliche teletherapeutische Services wahrgenommen werden. Klienten erhalten durch den betreuenden Therapeuten Trainingspläne, welche sie direkt über die App abrufen können, um ihre Übungen durchzuführen. Zusätzlich können live Teletherapie-Einheiten mit dem betreuenden Therapeuten durchgeführt werden. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit Erinnerungsfunktionen zu aktivieren, welche Klienten zum Training erinnern.

(3) Der Anbieter bietet keine eigenständigen medizinischen Leistungen an. Alle therapiebezogene Entscheidungen oder medizinischen Beratungen werden ausschließlich vom Therapeuten getroffen. Die Leistungsbeziehung besteht zwischen Klienten und Therapeuten. Enlivio stellt nur die technische Infrastruktur zu Verfügung, um teletherapeutische Behandlungen zwischen Klienten und Therapeuten zu ermöglichen.

(4) Die Nutzung von enlivio kann einen herkömmlichen Arzt- oder Therapeutenbesuch nicht ersetzen. Für eine abschließende und umfassende Behandlung ist der Besuch eines Arztes und Therapeuten vor Ort oder in dringenden Fällen ein Besuch in einem Krankenhaus erforderlich. Für die medizinische Versorgung über das Internet gelten besondere berufsrechtliche Regelungen und Einschränkungen. Das Leistungsangebot ist daher auf die aktuell geltenden rechtlichen Möglichkeiten begrenzt.

§ 3 Nutzungsvoraussetzungen und Einschränkungen

(1) Nutzer von enlivio müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

(2) Medizinische Voraussetzungen: Die Nutzung von enlivio is ausschließlich für Personen gestattet, die für eine medizinische Bewegungstherapie geeignet sind. Die Entscheidung für die teletherapeutische Behandlung von Klienten obliegt immer dem Therapeuten. Enlivio ist für die Bereiche a) Orthopädie und Traumatologie, b) Neurologie und c) Innere Medizin als Medizinprodukt zertifiziert. Wichtig ist, dass bei entsprechenden Kontraindikationen die Nutzung von enlivio nicht zulässig ist.

(3) Sicheres Training: Klienten werden vor jedem Training dazu aufgefordert, das Training in einer sicheren Umgebung auszuführen und alle gefährlichen Gegenstände zu entfernen. Zusätzlich werden Nutzer darauf hingewiesen angemessene Kleidung mit genügend Flexibilität zu tragen.

(4) Technische Voraussetzungen: Klienten müssen im Besitz eines internetfähigen Smartphones oder Tablets sein und dieses eigenständig benützen können. Es werden ausschließlich Endgeräte mit einem Android Betriebssystem mit Version 5.0 oder höher, beziehungsweise mit einem iOS Betriebssystem mit Version 12.0 oder höher unterstützt. Regelmäßige Updates der Software sind verpflichtend, um ein sicheres teletherapeutisches Training ermöglichen zu können.

§ 4 Kontoerstellung und Freischaltung

(1) Zur Nutzung von enlivio ist die Erstellung eines Klienten-Accounts notwendig. Die Freischaltung zur Erstellung eines Accounts kann nur über einen behandelten Therapeuten durchgeführt werden. Dieser benötigt die E-Mail Adresse des Nutzers, welche gleichzeitig den Benutzernamen des Klienten darstellt

(2) Bei der Registrierung ist der Nutzer verpflichtet, die AGB, sowie die Datenschutzerklärung zu akzeptieren. Ohne diese Zustimmung kann der Klient enlivio nicht nutzen.

(3) Der Zugang zu enlivio ist ausschließlich dem Klienten und den von ihm bevollmächtigten Personen gestattet. Der Klient ist für alle Nutzungen des Portals mit seinen Zugangsdaten verantwortlich und haftet entsprechend der allgemeinen Gesetze. Benutzername und Passwort sind geheim zu halten. Sollten diese Daten unbefugten Personen bekannt werden, hat der Klient unverzüglich sein Passwort zu ändern sowie den Anbieter zu informieren.

§ 5 Preise und Abrechnung

(1) Die Nutzung von enlivio ist zur Zeit kostenlos. Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Nutzung von enlivio durch eine Aktualisierung der AGBs in Zukunft kostenpflichtig anzubieten.

(2) Für live Teletherapie Einheiten mit dem Therapeuten, werden extra Gebühren verrechnet. Diese hängen von der Dauer der Einheit, sowie dem Therapeuten ab. Die Abrechnung der einzelnen Teletherapie Einheiten werden nicht über enlivio, sondern direkt über den behandelten Therapeuten durchgeführt.

§ 6 Dauer und Beendigung des Vertrags

(1) Die Laufzeit des Vertrages wird auf ein Monat begrenzt. Erfolgt keine Kündigung von Seiten des Anbieters oder des Klienten wird der Vertrag automatisch um ein weiteres Monat verlängert.

(2) Eine explizite Kündigung durch den Nutzer bedarf der Textform, in dem dieser eine E-Mail an info@enlivio.com sendet.

(3) Der Anbieter hat das Recht das Vertragsverhältnis unter Einhaltung einer Frist von zwei Monaten zu kündigen. Der Anbieter ist weiters berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Als wichtiger Grund gilt insbesondere ein Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen.

(4) Mit Wirksamwerden der Kündigung (unabhängig welche Seite die Kündigung durchgeführt hat) erlischt der Zugang zu enlivio.

§ 7 Klientendaten

(1) Bei der Erstellung des Klienten Accounts werden folgende Daten aufgenommen:

  • Vor- und Nachname

  • Geschlecht

  • Geburtsdatum

  • E-Mail Adresse

  • Schmerzempfinden nach VAS Skala

(2) Ohne die vorherige Zustimmung des Klienten werden keine personenbezogenen Daten gesammelt, verarbeitet oder verwendet. Die mit Zustimmung erhobenen Daten werden nur im für die Nutzung von enlivio erforderlichen Umfang verarbeitet oder verwendet. Mit Ausnahme der Überwachung durch den Therapeuten werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung. Alle Therapeuten unterliegen der beruflichen Schweigepflicht. Die Mitarbeiter des Anbieters sind verpflichtet, die Vertraulichkeit der Daten gemäß § der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO) zu wahren.

(3) Der Klient hat bezüglich der personenbezogenen Daten die durch die Datenschutz-Grundverordnung gewährleisteten Rechte auf Auskunft, Berichtigung und Löschung. Diese Rechte kann der Klient per Post oder Email gegenüber dem Anbieter ausüben. Alle weiteren Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

§ 8 Haftung des Anbieters

(1) Der Anbieter kann nicht garantieren, dass der Zugang zur App jederzeit ohne Unterbrechung möglich ist. Auch der Zugriff auf das Web-Portal kann gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein. Der Anbieter versucht die Dauer und Häufigkeit von Beschränkungen zu enlivio so gut es geht zu begrenzen. Es besteht keine Haftung von Seiten des Anbieters bei jeglicher Art von Störung oder Beschränkung der Funktionsweise von enlivio.

(2) Die Gesundheit, sowie der körperliche Zustand jedes Nutzers ist unterschiedlich. Medizinische Ratschläge werden nur von Therapeuten getroffen. Folglich kann der Erfolg der teletherapeutischen Behandlung für jeden Klienten verschieden sein. Der Anbieter kann somit keine Gewähr für die Qualität oder den Erfolg der Behandlung übernehmen.

(3) Es besteht keine Haftung von enlivio wenn ein Klient behandelt wird, der nicht den medizinischen Bedürfnissen für die Nutzung erfüllt. Die Verantwortung, welcher Klient mit enlivio betreut wird, liegt alleine beim behandelten Therapeuten.

(4) Der Anbieter haftet ausdrücklich nicht für medizinische Empfehlungen von Therapeuten, die zu einer möglichen Verschlechterung des Gesundheitszustandes des Klienten führen können.

(5) Enlivio übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Schäden, die Nutzern aufgrund unsachgemäßer Ausführung der Programminhalte und/oder aufgrund von erkannten oder unerkannten Vorerkrankungen entstehen.

(8)  Für alle Ansprüche gegen enlivio auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen gilt eine Verjährungsfrist von zwei Jahren von dem Zeitpunkt an, zu dem der Nutzer Kenntnis vom Schaden erlangt. Ohne Rücksicht auf diese Kenntnis verjähren Schadensersatzansprüche spätestens nach drei Jahren ab dem Zeitpunkt des schädigenden Ereignisses. Dies gilt nicht für die Haftung bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder bei Personenschäden.

§ 9 Änderungen der AGB

(1) Enlivio kann diese AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft aktualisieren.

(2) Enlivio wird Klienten spätestens zwei Wochen vor Inkrafttreten der geänderten AGB per E-Mail informieren.

(3) Sofern der Nutzer den Änderungen nicht innerhalb von zwei Wochen widerspricht, gelten diese als angenommen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Inkrafttretens der geänderten AGB, die zuvor per E-Mail angekündigt wurden.

(4) Im Fall des fristgerechten Widerspruchs ist enlivio berechtigt, das Nutzungsverhältnis mit Wirkung für den Zeitpunkt außerordentlich zu kündigen, zu dem die geänderten AGB in Kraft treten. Anteilige Gebühren bis zum regulären Vertragsende werden in diesem Fall erstattet.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Leistungsort ist Wien (Österreich). Der Vertrag unterliegt österreichischem Recht.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB einschließlich dieser Bestimmung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

(3) Dem Klienten stehen ausschließlich die nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen eingeräumten Rechte an dem Internetangebot zu. Die über enlivio veröffentlichten Inhalte, Informationen, Bilder, Videos, Datenbanken sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützt und in der Regel geistiges Eigentum oder lizensiert von enlivio. Die Inhalte der Software dürfen nur für persönliche und nicht für kommerzielle Zwecke genutzt oder vervielfältigt werden. Eine Weitergabe der Inhalte ist ohne ausdrückliche Zustimmung durch den Anbieter untersagt.

 

Datum: 03.Juni.2021